Kontakt

Josef Vogt
Telefon: 07721 4206
juavogt@kabelbw.de

Kultureller Herbst Brigachtal

Der Kulturelle Herbst Brigachtal ist eine Veranstaltungsreihe in der zweiten Jahreshälfte. Das Angebot ist geprägt von den traditionellen Konzerten der heimischen musischen Vereine und musikalischen Gastspielen unterschiedlicher Ensembles und Solisten, die größtenteils einen internationalen Ruf genießen. Überwiegend finden diese Konzerte in der ehemaligen Pfarrkirche St. Martin in Kirchdorf statt. Dieses kulturgeschichtlich weit über die Gemeindegrenzen hinaus bedeutsame Baudenkmal konnte so nach seiner Restaurierung wieder mit Leben gefüllt und in den Dienst der Öffentlichkeit gestellt werden.

Ein Arbeitskreis, gebildet durch Bürgermeister Michael Schmitt, Pfarrer Dominik Feigenbutz, Harald Maute und Josef Vogt, erstellt seither eine Veranstaltungsreihe, die unter dem Signum "Kultureller Herbst Brigachtal" einen festen Platz im kulturellen Angebot der Region einnimmt.

Besuchen Sie einfach unsere Veranstaltungen, genießen Sie die gute Atmosphäre und fühlen Sie sich wohl in der alten Kirche St. Martin.

Übrigens: Bei fast allen Veranstaltungen ist der Eintritt frei - die Veranstalter freuen sich über eine Geldspende.

Veranstaltungsübersicht

Herzlich Willkommen zum Veranstaltungsprogramm des kulturellen Herbst Brigachtal.

Mit dem Ziel, Kultur hautnah erlebbar zu machen, bietet das diesjährige Veranstaltungsprogramm wiederum ein abwechslungsreiches Angebot von traditionellen Konzerten der heimischen Vereine und musikalischen Gastspielen unterschiedlicher Ensembles und Solisten, die größtenteils internationalen Ruf genießen.


Wir freuen uns auf Ihren Besuch beim Kulturellen Herbst Brigachtal.

Quilt-Ausstellung bis 5. Oktober 2019
 
Die Quilt-Ausstellung mit 32 verschiedenen Quilts in der Größe von Prozessionsfahnen ist zum 100jährigen Bestehen des kfd-Diözesanverbandes Münster entstanden. Vorlage waren Bibeltexte, in denen Frauen eine entscheidende Rolle spielen.
Die Ausstellung spiegelt die Vielfalt der Quiltkunst wieder. Jeder Quilt, trägt die individuelle Handschrift der Künstlerin. Alle Quilts wurden mit großem handwerklichem Können gefertigt. In jedem Quilt spürt man die intensive Auseinandersetzung mit dem jeweiligen Text und die sehr kreative Umsetzung in eine Bildsprache.
Öffnungszeiten: Samstag: 14.30 Uhr – 17.00 Uhr
                             Sonntag: 13.30 Uhr - 17.00 Uhr
Für Gruppen gibt es extra Führungen. Bitte anmelden bei Jutta Mayer, Tel. 07721/2 75 66
Eintritt: Spendenbasis

Sonntag, 20. Oktober///ab 11.00 Uhr///Pfarrzentrum
„Kilbigsonntag“
Hammellauf, Unterhaltung mit dem Musikverein Brigachtal

Sonntag, 20. Oktober///18.30 Uhr///Kirche St. Martin
Kammerorchesterkonzert – Pro Musica – Villingen
Solistin: Julia Rebecca Hoover, Violine
Leitung: Johannes Kaletta

Nach dem Studium in Brüssel und Hannover bei Prof. Andre Gertle widmete sich Johannes Kaletta intensiv der Kammermusik und wurde Primarius des Gaspar-da-Salo-Quartetts. Nach weiteren Studien in New York beim Guaneri-Quartett und in Cincinatti beim La-Salle-Quartett folgte eine ausgedehnte Konzerttätigkeit auf allen Kontinenten. Als "Quartett in Residence" wurden Kaletta und seine Musikerkollegen durch Mitglieder des Amadeus-Quartetts gefördert. Anschließend übernahm Johannes Kaletta an der Musikhochschule in Malmö (Schweden) eine Professur für Violinspiel. Als Mitbegründer und Leiter des Deutschen Solisten Ensembles war er an zahlreichen Schallplattenproduktionen bei EMI, vorwiegend mit Violin-Werken des 18. Jahrhunderts, beteiligt oder wiederum auf Konzerttourneen unterwegs. Von 1980 bis 1995 widmete Kaletta sich zusätzlich der intensiven Beschäftigung mit neuer Musik, besonders solistischer Violinliteratur. Seit einigen Jahren ist der süddeutsche Raum nun seine Heimatstätte geworden.
Die junge und außergewöhnlich talentierte Geigerin Julia Rebecca Hoover aus Stuttgart musiziert mit dem Kammerorchester Ensemble Pro Musica das Violinkonzert von Felix Mendelssohn-Bartholdy. Julia Hoover ist seit ihrem siebten Lebensjahr jährliche Preisträgerin beim „Bundeswettbewerb Jugend musiziert“ und hat als Schülerin Unterricht an der Musikhochschule Stuttgart in der Vorklasse von Prof. Anke Dill. Sie ist bereits Trägerin des WDR-Klassik-Preises.
<justify>Das Ensemble Pro Musica VS e.V. besteht in der heutigen Form seit mehr als 20 Jahren und spielt von der Kammermusik bis zur Symphonie in kleiner Besetzung Werke aller Epochen. Die Mitglieder sind versierte Musiker und Laien, die sich aus der Freude am gemeinsamen Musizieren zusammengefunden haben. Unter der musikalischen Leitung des Geigers und Musikpädagogen Johannes Kaletta entstehen jährlich in Zusammenarbeit mit namhaften Solisten oder mit Chören der Region zwei bis drei Konzertprogramme. www.ensemblepromusica.de
Programm
Bela Bartok                            Sieben Rumänische Volkstänze für Solovioline und Streicher
Felix Mendelssohn-Bartholdy  Konzert d-moll für Violine und Streicher
Felix Mendelssohn-Bartholdy  Streichersinfonie Nr. 10 h-moll

Eintritt: Spendenbasis

Die Künstler Julius Schepansky und Maria Wehrmeyer

Flyer (1,645 MB)

Lokationen

... mehr

Info zum Logo

Für die Kommunikationsdesignerin (FH) Carmen Heinemann, befindet sich Kultur immer im Wandel und diesen Wandel hat sie versucht durch die abstrakte, geometrische Gestaltung der St. Martinskirche wiederzugeben. Dabei spiegelte sich die Siluette der Kirche in quadratischen und dreieckigen Formen wieder. Die geometrischen Formen lassen Raum für eine individuelle und flexible inhaltliche Gestaltung.

Die zweite Hälfte des Logos wurde dem Brigachtaler Wappen entlehnt. Gelöst aus der Wappenform scheint der Bär die Kirche zu stützen. Damit soll die Verbindung der Gemeinde zum Kulturellen Herbst dargestellt werden. Carmen Heinemann sieht die Gemeinde als Konstante, die sich nicht verändert und somit wurde der Bär auch nicht abstrakt verfremdet. Als fester Textbaustein befindet sich auf dem Logo der Schriftzug "Kultureller Herbst Brigachtal", ergänzt durch die jeweilige Jahreszahl.