Im Schwarzwald-Baar-Kreis gelten ab Freitag, 11. Juni weitere Lockerungen sowie die „Öffnungsstufe 3“

5 Tage unter 50

Am Donnerstag, 10. Juni lag die 7-Tage-Inzidenz im Schwarzwald-Baar-Kreis an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter 50 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner, weshalb das Landratsamt das Unterschreiten an diesem Tag ortsüblich bekanntgemacht hat. Das Robert Koch-Institut (RKI) veröffentlichte folgende Werte unter 50 (6. Juni: 48, 7. Juni: 44,2, 8. Juni: 48, 9. Juni: 43,3, 10. Juni: 40). Somit gelten ab Freitag, 11. Juni weitere Lockerungen infolge des Unterschreitens des Inzidenzwertes von 50. Zusätzlich ist somit bereits der Eintritt in die Öffnungsstufe 3 der Corona-Verordnung möglich, ohne dass die zuvor erforderliche Zeitspanne von 14 Tagen für jede weitere Öffnungsstufe durchlaufen werden muss.
 
Ab Freitag dürfen sich zehn Personen aus maximal drei Haushalten treffen. Der Betrieb von Einzelhandel, Ladengeschäften und Märkten ist allgemein gestattet (Einhaltung der Flächenbegrenzung und keine besondere Verkaufsaktion erlaubt – Testpflicht ist aufgehoben – die 3-G-Regelung entfällt). Gastronomiebetriebe können von 6 bis 1 Uhr innen mit einem Gast pro 2,5 Quadratmetern öffnen.

Pressemitteilung des Landratsamtes Schwarzwald-Baar-Kreis (264,9 KB)
Bekanntmachung des Landratsamtes Schwarzwald-Baar-Kreis Inzidenz unter 50 (428,8 KB)

Infografik Tacho unter 50
Zeitstrahl Stufenweise Öffnung