Radwegverbindung von Brigachtal nach Marbach offiziell freigeben

v.l.: Kay Bussmann vom Bauunternehmen Strabag, Bürgermeister Michael Schmitt, Ortsvorsteherin Diana Kern-Epple, Bürgermeister Detlev Bührer und Erich Hargina, (Tiefbauamt Villingen).

Die neue Radwegverbindung zwischen Brigachtal und Marbach ist fertig. Nach siebenmonatiger Bauzeit fand am Donnerstag, 07.11.2019 die offizielle Einweihung im Beisein etlicher Bürger und Radler statt. Bürgermeister Detlev Bührer aus Villingen-Schwenningen, Marbachs Ortsvorsteherin Diana Kern-Epple und Bürgermeister Michael Schmitt würdigten das Gemeinschaftsprojekt der Stadt und der Gemeinde Brigachtal als großen Gewinn und wichtigen Lückenschluss im überörtlichen Radwegenetz.
 
Vorausgegangen war ein mehrjähriger Vorlauf und schwieriger Planungsprozess. Die ursprüngliche Trassenführung in der Talaue musste geändert, Grunderwerb getätigt und die Belange des Natur- und Hochwasserschutzes berücksichtigt werden. Der sumpfige Untergrund sorgte für zusätzliche Schwierigkeiten beim Bau. Die Gesamtkosten des ca. 1,5 km langen Teilstückes zwischen dem Totenweg in Kirchdorf und der Einmündung beim „Wiesengrund“ in Marbach betrugen am Ende ca. 1,2 Mio. Euro. Nach Abzug der Fördermittel und dem Anteil der Stadt Villingen-Schwenningen verbleibt ein Kostenanteil von ca. 169.000 Euro bei der Gemeinde Brigachtal.