Offener Brief des Bürgermeisters an die Bürger der Gemeinde Brigachtal

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

die Coronavirus-Pandemie stellt uns alle vor bisher nicht gekannte Herausforderungen. Jeden Tag erfahren wir aus den Medien und von den Medizinern Neues über das Virus. Mittlerweile wissen wir: Was heute noch als ausreichend erscheint, kann morgen schon ganz anders sein. Wir müssen auf die sich täglich ändernde Lage immer wieder aufs Neue reagieren.

Bundes- und Landesregierung haben bisher drastische Maßnahmen ergriffen, die in unsere bisher freie Lebensgestaltung eingreifen. Und ich bin davon überzeugt, dass dies noch nicht ausreichen wird. Wir alle müssen uns einschränken und auf Gewohntes verzichten. Jeder muss durch sein verantwortungsvolles Handeln dazu beitragen, dass der rasante Anstieg der Infektion weitgehend ausgebremst wird. Ich betone an dieser Stelle, dass wir uns trotzdem noch nicht der wirklichen Gefahr bewusst sind. Mein Appell an Sie: Verhalten Sie sich jetzt schon so, als ob es eine Ausgangssperre gäbe!

Ich bin mir sicher: Jeder von Ihnen ist auch bereit zu helfen und weiß, dass wir alle jetzt die unvermeidbaren Einschränkungen unseres Zusammenlebens unbedingt befolgen müssen. Es ist eine Zeit, in der Zusammenhalt und Solidarität mit den Mitmenschen gefragt sind. Ich bitte Sie nachdrücklich darum, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, sich verantwortungsbewusst zu verhalten und Einfluss auf Mitmenschen zu nehmen, denen der Ernst dieser Pandemie noch nicht bewusst ist.

Alle Verhaltensregeln finden Sie auf unserer Homepage oder auch in den Medien, diese sollten mittlerweile allen Bürgerinnen und Bürgern weitgehend bekannt sein. Wir haben in Deutschland ein gutes Gesundheitssystem und können diesem auch vertrauen. Sorgen wir dafür, dass es durch eine zu schnelle Verbreitung des Virus nicht überlastet wird! Und wir sollten zutiefst dankbar sein, was die Ärztinnen und Ärzte und alle Bediensteten im Pflegebereich bisher geleistet haben und noch leisten werden. Tragen Sie maßgeblich dazu bei das Gesundheitssystem nicht vor unlösbare Aufgaben zustellen, in dem Sie mit Ihrer strikten Haltung der Ansteckungsgefahr und der Verbreitung des Coronavirus entgegenwirken. Nehmen Sie sich selbst zurück, folgen Sie den Verhaltensregeln und ich empfehle Ihnen sogar, sich darüber hinaus sogar noch mehr in Ihre häusliche Umgebung zurückzuziehen.

Neben der Sorge um die Gesundheit unserer Mitbürgerinnen und Mitbürger treibt uns auch die Sorge um unserer Gewerbetriebe, die Gastronomie, die Selbstständigen und auch die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die um ihre Einkünfte und Arbeitsplätze fürchten, um. Hier ist die Bundesregierung dabei, schnell und unbürokratisch zu unterstützen und zu helfen.
 
Brigachtal hilft – Eine Solidaritätsaktion

Gerade unsere älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger oder Menschen mit Vorerkrankung gehören der Risikogruppe an und sind auf Hilfe angewiesen, da sie keinesfalls aus dem Haus gehen sollen.
Wir wollen unsere Seniorinnen und Senioren unterstützen und für sie da sein. Es sollen Unterstützung beim Einkaufen und der Besorgung von Medikamenten angeboten werden. Ebenso kann durch telefonischen Kontakt einer Vereinsamung der Betroffenen vorgebeugt werden.
Aus diesem Grund starten wir in unserer Gemeinde die Solidaritätsaktion „Brigachtal hilft“.
Es haben sich bereits einige Bürgerinnen und Bürger gemeldet und ihre Hilfe angeboten, hierfür sage ich ausdrücklich ein herzliches Dankeschön.

Um „Brigachtal hilft“ in Anspruch zu nehmen oder sich als helfende Person zu melden wenden Sie sich per E-Mail an: brigachtal-hilft@brigachtal.de oder rufen Sie unter der Telefon-Nr.: 07721 2909-0 zu den bisher regulär geltenden Sprechzeiten Montag – Mittwoch von 08.30 – 12.00 Uhr und 14.00 – 16.00 Uhr, Donnerstags von 08.30 – 12.00 Uhr und 14.00 – 18.00 Uhr sowie Freitags von 08.30 – 11.30 Uhr an. Wir weisen darauf hin, dass wir auch im Rathaus eine eingeschränkte personelle Besetzung haben, jedoch wird Ihr Anliegen oder Ihre Hilfestellung garantiert entgegengenommen.

Ich bedanke mich ganz herzlich für Ihr Verständnis und ihre Solidarität. Ich bin mir sicher, dass wir in unserer Gemeinde zusammenhalten und uns gegenseitig helfen, das macht Brigachtal aus.

Herzlichen Dank und bleiben Sie gesund.

Ihr


Michael Schmitt
Bürgermeister