Blitzeinschlag am Wasserhochbehälter Sallen

Bürgermeister Michael Schmitt zeigt, wo der Blitz eingeschlagen ist.
Wassermeister Gotthard Kloker vor der provisorisch reparierten Wasserleitung.

Ein unscheinbares Gewitter zog letzten Freitag über Brigachtal hinweg. Das Gewitter hinterließ einen größeren Schaden. Gegen 16 Uhr hatte ein Blitz neben dem Wasserhochbehälter eingeschlagen. Der erste Anruf eines Bürgers aus dem Gebiet Bromenäcker kam am Samstag gegen 14 Uhr bei Wassermeister Gotthard Kloker an. Er machte sich vor Ort ein Bild über die Geschehnisse: Der Blitz schlug neben dem Wasserhochbehälter auf eine Telekommunikationsleitung des Wasserbehälters ein. Dadurch wurde eine Wasserleitung gesprengt. Nachdem das Problem erkannt wurde versuchten Gotthard Kloker und seine Kollegen das Leck provisorisch mit Klemmen zu reparieren. Gegen 22 Uhr war das Leck abgedichtet und der Wasserdruck wiederhergestellt. Aufgrund der fachkundigen Redaktion der Wasserwerksmitarbeiter konnte ein größerer Schaden für die umliegenden Bürger, Landwirtschaft und die Tiere abgewendet werden. Bis alles wieder behoben ist muss die Anlage manuell überwacht und betrieben werden.