Pressemitteilungen

Informationen zum Corona-Virus (11. März 2020)

Herbstliche Stimmung am Gleis 1 (28. September 2020)

Am Samstag,  der 3. Oktober 2020 öffnet das Team Einfach Andersch am Gleis 1 die Türen für Sie.

Unter herbstlichem Flair wird der Akkordeon-Verein Brigachtal e.V. den Tag musikalisch umrahmen. Von 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr sorgen die verschiedenen Orchester in gemütlicher Runde für Unterhaltung. Kommen Sie vorbei und genießen Sie einen herbstlichen Feiertag in entspannter Atmosphäre.

DRK bittet dringend um Blutspenden (28. September 2020)

Wie der DRK-Blutspendedienst mitteilt, sind die Bestände der Blutkonserven in den letzten Tagen stark gesunken. Ursachen seien die anhaltende Urlaubszeit, die hohen Temperaturen der letzten Wochen sowie der Ausfall zahlreicher Blutspendetermine, da zahlreiche Räumlichkeiten aufgrund der Corona-Beschränkungen nicht genutzt werden können. Eine ausreichende Anzahl an Blutspenden ist für die Heilung und Lebensrettung aber oftmals das wichtigste Kriterium. Unfallopfer, Patienten mit Krebs, schweren Erkrankungen, werdende Mütter, Neugeborene – die Liste der Patienten ist schier unendlich. Täglich werden für Patienten in Deutschland 15.000 Bluttransfusionen benötigt. Durch den aktuell hohen Bedarf in den Kliniken werden dringend Blutspenden benötigt. Das DRK lädt Sie zum nächsten Blutspendetermin am   Dienstag, dem 06.10.2020 von 14:30 Uhr bis 19:30 Uhr Festhalle Kirchdorf, Bad Dürrheimer Str. 24 78086 Brigachtal ein. Auch in „Corona-Zeiten“ ist die Blutspende sehr sicher. Um in den genutzten Räumlichkeiten den erforderlichen Abstand zwischen allen Beteiligten gewährleisten zu können und Wartezeiten zu vermeiden, findet die Blutspende ausschließlich mit vorheriger Onlineterminreservierung statt : https://terminreservierung.blutspende.de/m/brigachtalkirchdorf-festhalle                                         Blutspendetermine werden beim DRK unter Kontrolle und in Absprache mit den Aufsichtsbehörden unter den höchsten Hygiene- und Sicherheitsstandards durchgeführt. Die Mitarbeiter sind für derartige Situationen besonders geschult. Das Infektionsrisiko liegt daher weit unter dem „sonstiger“ Alltagssituationen! Wie auch sonst gilt: Gehen Sie nur zur Blutspende, wenn Sie sich gesund und fit fühlen. Menschen mit Erkältungssymptomen (Husten, Schnupfen, Heiserkeit, erhöhte Körpertemperatur) werden nicht zur Blutspende zugelassen. Wenn Sie Kontakt zu einem Coronavirus-Verdachtsfall hatten oder sich in den letzten Wochen einen Risikogebiet aufgehalten haben, müssen Sie bitte bis zur nächsten Blutspende vier Wochen pausieren. Bei Fragen stehen Ihnen die Mitarbeiter der kostenfreien Service-Hotline unter 0800-1194911 zur Verfügung. Zusätzliche Informationen finden Sie auch im Internet unter www.blutspende.de/informationen-zum-coronavirus  
mehr...

Kultureller Herbst (24. September 2020)

Das Gerbert Ensemble aus Villingen-Schwenningen spielt geistliche und weltliche Musik vor allem der Barockzeit und der Gegenwart. Es erinnert durch seinen Namen an den am 11.8.1720 in Horb geborenen Martin Gerbert. Gerbert, der als Fürstabt in St. Blasien die durch einen Brand zerstörte Kirche und das Kloster in der heutigen Gestalt aufbauen ließ, gründete die Brauerei in Rothaus und schrieb theologische und kirchengeschichtliche Werke. Zudem war einer der wichtigsten Musikforscher seiner Zeit. Auf Reisen durch Italien, Frankreich und Süddeutschland fand er damals völlig unbekannte mittelalterliche Handschriften zur Musik und Musik-theorie. Durch die Veröffentlichung dieser Quellen regte er viele Musiker zur weiteren Beschäftigung mit alter Musik an. Die Mutter Gerberts, Anna Maria Riegger stammt aus Villingen und in Villingen, in der Bibliothek des Benediktinerklosters, fand Gerbert die einzige Handschrift einer französischen Chanson des frühen15. Jahrhundert. Für das Konzert beim Kulturellen Herbst Brigachtal bereitet das Ensemble neben dieser Chanson weitere Werke aus der Sammlung von Martin Gerbert vor. Dazu erklingen Kompositionen von den mit Gerbert befreundeten Komponisten Giovanni Battista Martini und Christoph WIllibald Gluck, sowie Werke von Antonio Bertali, Alessandro Grandi, Friedemann Kawohl, Karl Koch, Isabella Leonarda u.a.. Für einen Konzertbesuch melden Sie sich bitte telefonisch oder per Mail an (Platzbegrenzung 80 Personen): buergerservice@brigachtal.de, Telefon 07721/2909-24 o. -50 Weitere Informationen zum Kulturellen Herbst erfahren Sie hier .
mehr...

Bei der Gemeinde Brigachtal wird Ausbildung wertgeschätzt (24. September 2020)

Zentrum für Arbeitgeberattraktivität würdigt Engagement mit Arbeitgebersiegel „Top Job-Ausbildungsbetrieb“
 
Im Wettbewerb um Fachkräfte hat der Bereich Ausbildung traditionell einen hohen Stellenwert. Um Nachwuchsfachkräfte zu gewinnen ist es von zentraler Bedeutung, die Attraktivität dieses Bildungsweges auszubauen und Perspektiven aufzuzeigen. Die Gemeinde Brigachtal wurde als eines von fünf Unternehmen für ihre herausragende Ausbildungsqualität mit der Auszeichnung „Top Job-Ausbildungsbetrieb“ gewürdigt. Sie ist Bestandteil des bundesweiten Arbeitgebervergleichs „Top Job“. Die Siegelvergabe folgt nach anspruchsvollen Kriterien, deren Einhaltung das Zentrum für Arbeitgeberattraktivität gemeinsam mit einem Wissenschaftlerteam der Universität St. Gallen analysiert.

Für die Bewertung wurden die Auszubildenden in vielfältiger Hinsicht danach befragt, wie sie ihren Ausbildungsplatz wahrnehmen und welche Perspektiven sie haben.
 
Die Auszubildenden der Gemeinde Brigachtal genießen eine gezielte Förderung ihrer individuellen Talente. Ideen und Gedanken der jungen Mitarbeitenden werden aufgegriffen und gemeinsam weiterentwickelt.
 
Innerbetriebliche Ausbildung wird insbesondere im Mittelstand seit jeher als gesellschaftliche Aufgabe gesehen und auch in vorbildlicher Weise erfüllt. Inzwischen ist es vielerorts aber auch eine strategische Notwendigkeit geworden. „Da wir nicht nur das Angebot prüfen, sondern die Auszubildenden dazu befragen, wie sie ihre Arbeitswelt sehen, ist das Sondersiegel eine hervorragende Empfehlung und somit eine wirkungsvolle „Belohnung“ für diese fünf Vorzeige-Ausbilder, “ erläutert zeag-Geschäftsführerin Silke Masurat die Hintergründe. „Über diese zusätzliche Auszeichnung freuen wir uns ganz besonders, zeigt sie doch, dass wir beim Thema Ausbildung auf dem richtigen Weg sind“, so Bürgermeister Michael Schmitt.

Drei neue Auszubildende in den Kindertagesstätten (23. September 2020)

Am Montag, 01.09.2020, begannen drei neue Mitarbeiterinnen ihre Ausbildung in den Kindertagesstätten der Gemeinde Brigachtal.

Kalliopi Papadopoulou und Sophie Ranaudo absolvieren jeweils ihr Anerkennungsjahr zur Erzieherin in der Kita „Froschberg“. Luna Bucher wird in Kooperation mit der Fachschule für Sozialpädagogik im Rahmen der dreijährigen praxisintegrierten Form in der Kita „Storchennest“ zur Erzieherin ausgebildet.

Mit den drei neuen Auszubildenden bzw. Praktikantinnen werden derzeit insgesamt sechs junge Menschen zu Erzieherinnen bzw. Verwaltungsfachangestellten ausgebildet.

Ihre Ausbildung beendet haben Michelle Schröter und Tatjana Kröning. Beide wurden nach erfolgreichem Abschluss ab 01.09.2020 als Staatlich anerkannte Erzieherinnen übernommen.

Musikalische Unterhaltung am „Gleis 1“ am Sonntag, 13.09. (08. September 2020)

Am Eisenbahnwaggon „Gleis 1“ beim Festplatz wird am kommenden Sonntag, 13.09. die Band RIFF spielen. Kommen Sie vorbei und genießen einen Kaffee und Kuchen oder kühle Getränke mit Spezialtäten aus dem neuen Imbissgrill. Jeder ist herzlich Willkommen.
Bitte achten Sie auch im Außenbereich auf die Abstandsregeln!
Der Eisenbahnwaggon „Gleis 1“ beim Festplatz hat jeden Sonntag auf. (Bei Starkregen kein Betrieb)

Bettina Bauer feiert ihr 25jähriges Dienstjubiläum (07. September 2020)

Für die während 25-jähriger Tätigkeit im öffentlichen Dienst geleistete Arbeit wurde Bettina Bauer, Erzieherin der Kindetagesstätte „Bondelbach“, geehrt.

Nach erfolgreicher Ausbildung zur Erzieherin begann sie ihre Berufstätigkeit am 04.08.1995 als Gruppenleiterin im Kindergarten Obereschach. Am 26.08.1996 wechselte sie zur Gemeinde Brigachtal und übernahm 1998 im Rahmen einer Mutterschafts-/Elternzeitvertretung die Leitung der Einrichtung. Nach rund 7jähriger Familienzeit nahm sie die Tätigkeit am 01.09.2010 wieder auf und ist seither schwerpunktmäßig im Bereich der Krippe als Gruppenleiterin tätig.

Bürgermeister Michael Schmitt bedankte sich bei Frau Bauer für ihren langjährigen engagierten Einsatz. Im Rahmen einer vom Erzieherinnenteam und den Kindern gestalteten kleinen Feierstunde überreichte er eine Urkunde und ein kleines Präsent. Den Glückwünschen schloss sich in Personalunion Kita-Leiterin und Personalratsvorsitzende Brigitte Willmann an.

Corona Hilfspaket für Vereine (01. September 2020)

Das Land unterstützt gemeinnützige Vereine und zivilgesellschaftliche Organisationen aus dem Zuständigkeitsbereich des Ministeriums für Soziales und Integration mit rund 15 Millionen Euro / Bis zu 12.000 Euro pro Verein möglich / Förderanträge können ab sofort gestellt werden
 
Sozial- und Integrationsminister Manne Lucha: „Die Arbeit gemeinnütziger Vereine und Organisationen darf durch die Corona-Pandemie nicht wegbrechen“

Weitere Informationen erfahren Sie aus der Pressemitteilung (163,8 KB)vom Minsterium für Soziales und Integration.

Vollsperrung der Steigstraße ab Montag, 07.09.2020 (31. August 2020)

Aufgrund eines zu geringen Quergefälles muss die Ortsverbindungsstraße Richtung Rietheim ab Montag 07.09.2020 auf einem circa 110 Meter langem Teilstück Saniert werden. Daher ist die Ortsverbindungsstraße von Montag 07.09.2020 – Sonntag 13.09.2020 für den Verkehr gesperrt.

Die anfallenden Kosten für die Sanierung werden von der ausführenden Firma übernommen. Es entstehen keine zusätzlichen Kosten für die Gemeinde.

Bei Fragen zur Baumaßnahme steht Ihnen das Bauamt gerne für ein Telefonat (07721 2909 -40) oder für ein persönliches Gespräch zur Verfügung.

Bericht aus dem Gemeinderat vom 21.07.2020 (29. Juli 2020)

Am 21.07.2020 fand die öffentliche Gemeinderatssitzung unter Einhaltung der notwendigen Abstands- und Hygienevorgaben in der Halle Kirchdorf statt.

Weitere Informationen hierzu erfahren Sie im Sitzungsbericht (957,7 KB).

Bericht aus dem Gemeinderat vom 14.07.2020 (20. Juli 2020)

Am 14.07.2020 fand die öffentliche Gemeinderatssitzung unter Einhaltung der notwendigen  Abstands- und Hygienevorgaben in der Halle Kirchdorf statt.

Weitere Informationen hierzu erfahren Sie im Sitzungsbericht (460,3 KB).

Corona-Pandemie: Informationen zur Urlaubs- und Reisezeit (15. Juli 2020)

Die Corona-Pandemie beeinflusst sämtliche alltägliche Abläufe, aber auch die Urlaubsplanung. Die Grenzen zwischen Deutschland und den Nachbarstaaten sind seit Mitte Juni wieder ohne Kontrollen passierbar. Die Reisewarnungen, die aufgrund der Corona-Pandemie ausgesprochen wurden, sind für viele europäische Länder wieder aufgehoben. Allerdings gilt es, sich vorab gut zu informieren, da es vereinzelt noch Beschränkungen gibt. Vor allem Auslandsreisen sollten gut vorbereitet werden. Grundsätzlich müssen Rückreisende aus einem anderen Staat nicht mehr in Quarantäne. Ausgenommen sind hiervon Einreisende und Reiserückkehrer aus einem Land, welches das Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg als Risikogebiet eingestuft hat, wie aktuell (Stand: 15.07.2020) beispielsweise Ägypten, Bosnien und Herzegovina, Luxemburg, Kosvo, Serbien, Türkei und USA. Für Rückreisende aus einem solchen Risikogebiet gilt die Corona-Verordnung Einreise-Quarantäne vom 14. Juli 2020, die zunächst bis zum 31. August 2020 in Kraft ist. Verstöße gegen die Corona-Verordnung Einreise-Quarantäne können mit einem Bußgeld bis zu 25.000 Euro belegt werden.   Für geplante Reisen gilt: Wer zwingend ins Ausland reisen muss, sollte sich unbedingt vorab informieren, ob wegen der Ausbreitung des Coronovirus Einreisesperren oder Sonderkontrollen für das Reiseziel gelten. Informationen hierzu gibt das Auswärtige Amt unter: https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/covid-19/2296762   Für Reiserückkehrer gilt: Personen, die aus einem Risikogebiet nach Baden-Württemberg einreisen, haben sich bei der zuständigen Ortspolizeibehörde – also den jeweiligen Gemeinden am Wohnort - unverzüglich zu melden und sich in eine 14-tägige Quarantäne zu begeben. Dies wurde in der Corona-Verordnung für Ein- und Rückreisende erlassen. Die Verordnung ist hier zu lesen: https://sozialministerium.baden-wuerttemberg.de/fileadmin/redaktion/m-sm/intern/downloads/Downloads_Gesundheitsschutz/200629_SM_CoronaVO_Einreise-Quarantaene_konsolidiert.pdf   Die Risikogebiete sind hier definiert: https://sozialministerium.baden-wuerttemberg.de/de/gesundheit-pflege/gesundheitsschutz/infektionsschutz-hygiene/informationen-zu-coronavirus/verordnungen/risikogebiete/   Weitere aktuell wichtige Informationen gibt es beim Robert Koch-Institut unter: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html   https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Tests.html   Handlungsempfehlungen für Reiserückkehrer zum Coronavirus SARS-CoV-2 hat das Bundesgesundheitsministerium zusammengestellt unter: https://www.bundesgesundheitsministerium.de/fileadmin/Dateien/3_Downloads/C/Coronavirus/BMG_Flugblatt_de.pdf   Den Bußgeldkatalog für Ordnungswidrigkeiten nach der Corona-VO Einreise-Quarantäne gibt es unter: https://sozialministerium.baden-wuerttemberg.de/fileadmin/redaktion/m-sm/intern/downloads/Downloads_Gesundheitsschutz/200410_SM_CoronaVO_Einreise_Bussgeldkatalog.pdf   Infos gibt es zudem auf der Homepage des Landratsamtes Schwarzwald-Baar-Kreis: www.lrasbk.de .  
mehr...

Bericht aus dem Gemeinderat vom 23.06.2020 (30. Juni 2020)

Am 23.06.2020 fand die öffentliche Gemeinderatssitzung unter Einhaltung der notwendigen Abstands- und Hygienevorgaben in der Halle Kirchdorf statt.

Weitere Informationen hierzu erfahren Sie im Sitzungsbericht (395,4 KB).

Öffnung der Kindertagesstätten unter Pandemiebedingungen ab 29.06.2020 (18. Juni 2020)

Die Kindertagesstätten in Baden-Württemberg kehren zu einem Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen zurück.

Auch in Brigachtal sollen ab Montag, 29.06.2020 alle Kinder wieder regulär die Kindertagesstätten und die Grundschule besuchen können. Mit diesem Schritt entfällt die Notbetreuung. Grundlage für die Öffnung unter Pandemiebedingungen sind die vorläufigen Ergebnisse einer Kinderstudie, die zeigt, dass Kinder unter zehn Jahren deutlich seltener erkranken und wenn, dann mit meist milderen Verläufen mit wenigen oder gar keinen Symptomen.

Die Umsetzung und konkrete Ausgestaltung erfolgt in Brigachtal durch die vier kommunalen Kindertagesstätten gemeinsam mit der Gemeinde als Trägerin der Einrichtungen. Die Eltern werden per Elternbrief noch entsprechend informiert werden.

Für den Regelbetrieb unter Pandemiebedinge gelten strenge Regeln und ein hohes Maß an Disziplin und aktiver Mitwirkung, da ansonsten das Risiko eines örtlichen Infektionsgeschehens besteht, mit der Folge, dass die Gruppe bzw. die Einrichtung wieder geschlossen werden muss.

Die Abstandsregelung für die Kinder entfällt, Erwachsene müssen aber nach wie vor die Abstandsregel von 1,5 m einhalten. Oberste Priorität hat weiterhin der Schutz der Gesundheit. Voraussetzung für die Kinderbetreuung ist, dass ausschließlich gesunde Kinder ohne Anzeichen der Krankheit SARS-CoV-2 die Betreuungseinrichtung besuchen. Auch das Personal muss gesund sein. Mit Beginn des Regelbetriebs unter Pandemiebedingungen ab 29. Juni 2020 müssen Eltern und auch die Beschäftigten der Kindertageseinrichtung eine entsprechende Erklärung abgeben.

Konzept Wiedereröffnung Kitas: https://bit.ly/37CKenl

CORONA-PANDEMIE: Hallentraining ist wieder möglich (15. Juni 2020)

Die Gemeinde eröffnet den Sportvereinen und -gruppen ab Montag, 15. Juni, wieder die Möglichkeit, die städtischen Sport- und Mehrzweckhallen für den Trainingsbetrieb zu nutzen. Dabei müssen die Voraussetzungen der Corona-Verordnung erfüllt werden. Über die genauen Nutzungsbedingungen hat die Gemeinde Brigachtal die betreffenden Sportvereine im Vorfeld informiert. Für Fragen steht Ihnen Nadine Fischer im Rathaus unter 07721/2909-34 gerne zur Verfügung.

Weitere Informationen zur Corona-Verordnung Sportstätten finden Sie hier.

Nutzung Grillplatz Beckhofen (04. Juni 2020)

Die Nutzung des Grillplatzes ist aufgrund der Corona-Pandemie nur nach vorheriger Anmeldung bei der Gemeinde (Telefon: 07721/2909-34) und unter Einhaltung der Corona-Verordnung zulässig.
Bei Nichtbeachtung kann ein Bußgeld erhoben werden.
Vielen Dank für Ihr Verständnis.
Ihre Gemeindeverwaltung

Bericht aus dem Gemeinderat vom 26.05.2020 (03. Juni 2020)

Am 26.05.2020 fand die öffentliche Gemeinderatssitzung unter Einhaltung der notwendigen Abstands- und Hygienevorgaben in der Halle Kirchdorf statt.

Weitere Informationen hierzu erfahren Sie im Sitzungsbericht (334,3 KB).

Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Kinderbetreuung in Brigachtal (28. Mai 2020)

Seit Mitte März befinden sich auch die Kindertagesstätten sowie die Grundschule im Ausnahmezustand. Am 17.03.2020 wurde die flächendeckende Schließung angeordnet und die Betreuung ausschließlich für Kinder, deren Eltern im Bereich der kritischen Infrastruktur beschäftigt sind, angeboten. Die Notbetreuung wurde am 27.04.2020 auf Kinder, deren Eltern am Arbeitsplatz präsenzpflichtig und unabkömmlich sind, erweitert. Vergangene Woche erfolgte der nächste Schritt der Öffnung. Seit 18.05.2020 können bis zu 50 % der Kinder im Rahmen eines eingeschränkten Regelbetriebs wieder betreut werden. Vorrang haben jedoch weiterhin Kinder, die bereits in der Notbetreuung sind sowie Kinder mit einem besonderen Förderbedarf. Die Umsetzung des eingeschränkten Regelbetriebs wurde gemeinsam mit den Einrichtungsleiterinnen entwickelt. Ziel war, möglichst allen Kindern, die vor der Schließung die Kita besucht haben, zumindest zeitweise eine Betreuung in festen Gruppen anzubieten. Seit 19.05.2020 wird in allen Einrichtungen Betreuung im Rahmen eines rollierenden Systems jeweils von 7.30 bis 13.30 Uhr angeboten. Da die Notbetreuung in den einzelnen Einrichtungen höchst unterschiedlich in Anspruch genommen wird und auch weiterhin mit Neuanträgen gerechnet werden muss, können die weiteren Kinder teilweise nur 1- bis 2-mal pro Woche die Einrichtung besuchen. Um der unterschiedlichen Inanspruchnahme hinsichtlich der Elternbeiträge gerecht werden zu können, hat der Gemeinderat einstimmig beschlossen, dass bei Teilnahme am eingeschränkten Regelbetrieb ein reduzierter, taggenauer Elternbeitrag erhoben wird.
mehr...

Absage des Brigachtalers Kinderferienprogramms aufgrund von Corona (27. Mai 2020)

Zur Eindämmung der COVID 19-Epidemie sind weiterhin erhebliche Beschränkungen im öffentlichen Leben erforderlich. Da Großveranstaltungen in der Infektionsdynamik eine große Rolle spielen, sind diese nach den Vorgaben der Bundes- und Landesregierung mindestens bis zum 31.08.2020 untersagt.

Nach längerer Überlegung ist die Gemeindeverwaltung zu dem Entschluss gekommen, dass es angesichts der aktuellen Lage im Hinblick auf die Corona-Pandemie und auch im Sinne des Infektionsschutzes für die örtlichen Vereine, sowie sonstigen Veranstalter als auch die mitmachenden Kinder und Jugendlichen von Brigachtal die beste Entscheidung ist, das Kinderferienprogramm für dieses Jahr abzusagen.

Die Gemeinde Brigachtal hat sich die Entscheidung über die Absage des Kinderferienprogramms nicht leichtgemacht. Eigentlich würde nun die Planungsphase des Kinderferienprogramms laufen, stattdessen kam Corona und die Ungewissheit, wie es in den kommenden Wochen und Monaten weitergehen wird. Mit den jährlich rund 30 Veranstaltungen konnten Brigachtaler Kinder und, dank der Unterstützung der örtlichen Vereine und sonstigen Veranstaltern, während der Ferienzeit ein buntes Freizeitprogramm mit Spiel, Spaß und Abenteuer erleben. Dieses Jahr wird wohl ein Ausnahmejahr werden. Das zeigt sich auch im Hinblick auf vielerlei Veranstaltungen, die nun wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden müssen.

Wir bedauern es deshalb sehr, dass das Ferienprogramm dieses Jahr leider nicht stattfinden kann und schauen dennoch positiv nach vorne und hoffen, dass wir nächstes Jahr wieder ein abwechslungsreiches und spannendes Programm anbieten können, das mit viel Unterhaltung, Spaß und Abenteuer verbunden ist.

Neue Regelungen für die weitere Öffnung der Kitas (19. Mai 2020)

Die am 16.05.2020 vom Land beschlossene Ausweitung der Kinderbetreuung stellt Familien und Kindertagesstätten erneut vor große Herausforderungen.

Seit 18.05.2020 dürfen die Kindertagesstätten ihren Betrieb mit einer Maximalbelegung von 50 % führen. Vorrang haben weiterhin Kinder, die bereits in der Notbetreuung sind sowie Kinder mit einem besonderen Förderbedarf.

Um möglichst allen Kindern den Zugang zur Kita zu ermöglichen, wurde in Brigachtal ein tageweise rollierendes System entwickelt. Die Eltern wurden bereits am 15.05.2020 über die Details informiert und die ersten Kinder konnten bereits am 19.05.2020 wieder in ihre Kita zurückkehren.

Nicht alle Hoffnungen konnten hierbei erfüllt werden und auch die Frage der Beitragsgestaltung ist noch nicht abschließend geklärt. Von Normalbedingungen wie vor der Corona-Krise kann aufgrund der Platz-Begrenzung und aufgrund der Gesundheits- und Hygienevorgaben noch keine Rede sein.

Spielplätze wieder geöffnet (07. Mai 2020)

Wiedergeöffnet sind seit Mittwochmorgen die Spielplätze in der Gesamtgemeinde. Allerdings müssen die Nutzer bestimmte, vom Kultusministerium vorgegebene Regeln beachten.
Dazu gehört, dass nur eine gewisse Anzahl von Kindern (Hinweisschilder beachten) den Spielplatz benutzen dürfen, dass der Mindestabstand von 1,50 Metern eingehalten wird, dass Kinder nur in Begleitung eines Erwachsenen den Spielplatz benutzen dürfen und dass dort nicht gemeinsam gegessen und getrunken wird.
Nachdem die notwendigen Hinweisplakate des Ministeriums für die Öffnung der Spielplätze bei der Gemeindeverwaltung eingetroffen waren, wurde am Mittwochvormittag durch den Bauhof auf den Spielplätzen die angebrachten Absperrbänder und Verbotsschilder entfernt. Auf den Hinweistafeln können die Nutzer die aktuellen Nutzungsrichtlinien entnehmen. Geschlossen bleibt weiterhin die Skateranlage, der Basketballplatz an der Halle Kirchdorf und der Festplatz.