Rund um die Tagesmutter / Tagesvater

Was macht eine Tagesmutter / ein Tagesvater?

Eine Tagesmutter/ein Tagesvater betreut tagsüber im eigenen oder im Haushalt der Eltern Kinder, deren Eltern berufstätig oder in Ausbildung sind, oder aus anderen Gründen auf eine Betreuung angewiesen sind.
Des Weiteren besteht die Möglichkeit, Kindertagespflege in anderen geeigneten Räumen durchzuführen.

Wer kann Tagesmutter / Tagesvater werden?

  • Frauen und Männer, die Freude am Zusammensein mit Kindern haben
  • Frauen und Männer, die sich bewusst sind, dass sie eine verantwortungsvolle Aufgabe übernehmen und sich weiter qualifizieren wollen
  • Frauen und Männer, die sich verbindlich und verlässlich über längere Zeit für die Betreuung zum Wohl des Kindes engagieren möchten
  • Voraussetzung: Erlaubnis zur Kindertagespflege durch das Jugendamt


InZusammenarbeit mit dem Kreisjugendamt Schwarzwald-Baar-Kreis bietet der TaPS e.V.:

Beratung

  • TaPS e.V. berät Sie durch Fachkräfte über die Tägigkeit als Tagesmutter/-vater
  • TaPS e.V. berät Sie bei der Suche nach einer geeigneten Tagesmutter/-vater
  • TaPS e.V. informiert Sie über die Möglichkeit der Kindertagespflege

Vermittlung

  • TaPS e.V. vermittelt geprüfte Tagespflegestellen
  • TaPS e.V. begleitet und unterstützt die Vermittlung

Begleitung

  • TaPS e.V. begleitet Sie während Ihrer Zeit als Tagesmutter/-vater, insbesondere auch in Krisensituationen
  • TaPS e.V. bietet begleitend die Möglichkeit in Gruppen Erfahrungen auszutauschen

Qualifizierung "Kindertagespflege"

TaPS e.V. qualifiziert und unterstütz durch:

Qualifikationskurs Kindertagespflege

Dieser Qualifikationskurs orientiertsich an der Verwaltungsvorschrift Kleinkindbetreuung des LandesBaden-Württemberg und ist ein Baustein zur Erlangung der Erlaubnis zurKindertagespflege. Der Kurs hat einen Umfang von 160 Unterrichtseinheiten à 45Minuten.
 
Das Qualifizierungskonzept fürKindertagespflegepersonen in Baden-Württemberg basiert auf der inhaltlichen Grundlagedes Curriculums des Deutschen Jugendinstituts:
Es gibt Tagespflegepersonen eineprofessionelle Grundlage an die Hand, um dem Förderauftrag der Tagespflegegerecht zu werden. Bildung, Erziehung und Betreuung sind die Aufgaben derKindertagespflege.

Aus dem Kursinhalt:

  • rechtliche Grundlagen der Kindertagespflege
  • pädagogisches Basiswissen
  • Konfliktmanagement
  • Fallbesprechungen

Voraussetzungen für die Erlangung der Erlaubnis zur Kindertagespflege (§43 SGB VIII):

  • eine glaubhafte Motivation zur Betreuung, Bildung und Erziehung
  • Zuverlässigkeit sowie Erfahrung und Freude im Umgang mit Kindern
  • Qualifikationskurs Kindertagespflege
  • Führungszeugnis nach §72a SGB VIII
  • Ärztliche Unbedenklichkeitsbescheinigung
  • Räumliche Voraussetzungen, die durch einen Hausbesuch der Fachkräte geprüft werden
  • Kooperationsbereitschaft mit Erziehungsberechtigten und den Fachkräften
  • Bereitschaft, an Fortbildungsangeboten teilzunehmen

Fortbildungskurse

Für die kontinuierliche Fortbildung werden zusätzliche Kurse angeboten, z.B.:

  • Verhaltensauffälligkeiten erkennen
  • Konsequenzen in der Erziehung
  • Spielpädagogik
  • Fallbesprechungen
  • Gewaltfreie Kommunikation