Kontakt

Josef Vogt
Telefon: 07721 4206
juavogt@kabelbw.de

Kultureller Herbst Brigachtal

Der Kulturelle Herbst Brigachtal ist eine Veranstaltungsreihe in der zweiten Jahreshälfte. Das Angebot ist geprägt von den traditionellen Konzerten der heimischen musischen Vereine und musikalischen Gastspielen unterschiedlicher Ensembles und Solisten, die größtenteils einen internationalen Ruf genießen. Überwiegend finden diese Konzerte in der ehemaligen Pfarrkirche St. Martin in Kirchdorf statt. Dieses kulturgeschichtlich weit über die Gemeindegrenzen hinaus bedeutsame Baudenkmal konnte so nach seiner Restaurierung wieder mit Leben gefüllt und in den Dienst der Öffentlichkeit gestellt werden.

Ein Arbeitskreis, gebildet durch Bürgermeister Michael Schmitt, Pfarrer Dominik Feigenbutz, Harald Maute und Josef Vogt, erstellt seither eine Veranstaltungsreihe, die unter dem Signum "Kultureller Herbst Brigachtal" einen festen Platz im kulturellen Angebot der Region einnimmt.

Besuchen Sie einfach unsere Veranstaltungen, genießen Sie die gute Atmosphäre und fühlen Sie sich wohl in der alten Kirche St. Martin.

Übrigens: Bei fast allen Veranstaltungen ist der Eintritt frei - die Veranstalter freuen sich über eine Geldspende.

Rückblick

„Klein aber fein“ unter diesem Motto fand der diesjährige Veranstaltungsreigen des Kulturellen Herbstes unter Corona-Bedingungen statt. Mit insgesamt drei Veranstaltungen in der Martinskirche war das Programm zwar deutlich kleiner als in den Vorjahren, dafür waren es aber sehr exponierte Konzerte mit hervorragenden Musikern, die insgesamt sehr gut besucht waren. Den Reigen eröffnete da Gerbert Ensemble aus Villingen, das musikalisch den 300. Geburtstag des einstigen Abtes von St. Blasien, der sich auch als Musikwissenschaftler betätigte erinnerte und die Martinskirche mit Werken der Barockzeit füllte.

Gerbert Ensemble aus Villingen

Bereits zum zweiten Mal konnte die Gemeinde Brigachtal aus dem Pool der Preisträger des Deutschen Musikrates wählen und so zwei hoffnungsvolle Nachwuchskünstler zu einem Konzert nach Brigachtal einladen. In diesem Jahr waren dies Anissa Baniahmad und Jesse Flowers, die mit Querflöte und Gitarre als Duo Revelio auftreten. Ihr Konzert spannte einen kontrastreichen Bogen von Europa nach Südamerika. Prägten zu Beginn mehrsätzige Sonaten von J.S.Bach und Mozart das Programm, folgten im zweiten Teil brasilianische Sambas und argentinische Tangos.
Besonders schön ist an dieser Kooperation, dass dadurch auch unsere Grundschulkinder Gelegenheit haben in einem speziell für Kinder arrangierten Konzert teilzunehmen. So haben die Kinder einerseits einen sehr engen Kontakt mit den Musikern, die ihre Instrumente in ihrer Vielseitigkeit präsentieren und andererseits erleben sie Musik als Erzählmedium von Bildern und Geschichten wie ein Komponist ein Märchen oder eine Landschaft zum Klingen bringt.

Kinder begegnen Klassik
Duo Revelio

Mit dem dritten Konzert wollten die Veranstalter an Johann Baptist Krebs aus Überauchen erinnern, der vor über 200 Jahren in Donaueschingen sich zum Sänger ausbilden ließ und dann viele Jahrzehnte in Stuttgart ein viel gerühmter Opernstar wurde. In kurzweiliger Erzählform wurden die wesentlichen Stationen des Ausnahmekünstlers des frühen 19Jh. aufgezeigt. Durch musikalische Beiträge, die Lea Sophie Decker mit glockenhellem Sopran und Sebastian Schäfer mit warmen Bariton begleitet von Clemens Müller vortrugen wurden Werke der Wegbegleiter des großen Sohnes aus dem Brigachtal zum Vortage gebracht.

Lea Sophie Decker und Sebastian Schäfer

Die Entwicklung der Coronafälle zwang uns zum Handeln. Aus diesem Grund haben wir das geplante Orgelkonzert am Sonntag, 18.03., in der Allerheiligen Kirche abgesagt. Es gab zwei wesentliche Gründe:

1. Wollten wir ein Zeichen setzen, dass wir alles tun um verzichtbare Menschenansammlungen zu vermeiden.

2. Da nun auch div. Mitgliederversammlungen, Elternabende, Sportveranstaltungen, Volkstrauertag, Kilbig, Pfarrfest usw. abgesagt wurden, wollten wir uns mit den anderen Betroffenen solidarisch zeigen.
Das Orgelkonzert lässt sich gut zu einem späteren Zeitpunkt nachholen. Mit dem Organisten Marius Mack wurde vereinbart, dass wir den Laetaresonntag am 14. 3. 2021 vormerken. Wir hoffen, dass unsere Entscheidung eine breite Akzeptanz findet.
 
An dieser Stelle möchte der Arbeitskreis Kultureller Herbst allen Musikern ein herzliches Dankeschön sagen, dass sie das kulturelle Angebot bereichert haben. Den Besuchern, die sich trotz der Corona-Einschränkungen an den Konzerten beteiligt haben sei ebenfalls gedankt. Bleibt zu hoffen, dass im kommenden Jahr Vieles wieder gelassener angegangen werden kann.

Lokationen

... mehr

Info zum Logo

Für die Kommunikationsdesignerin (FH) Carmen Heinemann, befindet sich Kultur immer im Wandel und diesen Wandel hat sie versucht durch die abstrakte, geometrische Gestaltung der St. Martinskirche wiederzugeben. Dabei spiegelte sich die Siluette der Kirche in quadratischen und dreieckigen Formen wieder. Die geometrischen Formen lassen Raum für eine individuelle und flexible inhaltliche Gestaltung.

Die zweite Hälfte des Logos wurde dem Brigachtaler Wappen entlehnt. Gelöst aus der Wappenform scheint der Bär die Kirche zu stützen. Damit soll die Verbindung der Gemeinde zum Kulturellen Herbst dargestellt werden. Carmen Heinemann sieht die Gemeinde als Konstante, die sich nicht verändert und somit wurde der Bär auch nicht abstrakt verfremdet. Als fester Textbaustein befindet sich auf dem Logo der Schriftzug "Kultureller Herbst Brigachtal", ergänzt durch die jeweilige Jahreszahl.