Rathaus für den Publikumsverkehr eingeschränkt

Rathausbesuch nur mit Termin – Ab 1. Januar: Zutritt nur noch mit 3G-Nachweis

Das Rathaus ist seit Montag, 10.01.2022, aufgrund der verschärften Coronalage bis auf Weiteres nur nach Terminvereinbarung und mit einem 3G-Nachweis zugänglich.

Zum 01. Januar 2022 ist § 17c der aktuellen CoronaVO in Kraft getreten. In diesem wird der Zutritt zu kommunalen Verwaltungen geregelt. Danach gilt ab diesem Zeitpunkt die 3G-Regel, d.h., für nicht-immunisierte Besucherinnen und Besucher ist der Zutritt zu den Verwaltungsgebäuden kommunaler Verwaltungen in den Alarmstufen nur nach Vorlage eines Antigen- oder PCR-Testnachweises gestattet.

Beim Einlass in das Rathaus müssen wir daher prüfen, ob Sie geimpft, genesen oder getestet sind. Bitte halten Sie entsprechende Nachweise bereit!

Für die Abholung und Rückgabe von Unterlagen werden Ausnahmen von dieser Zutrittsregelung zugelassen.

FFP2-Maskenpflicht
Es gilt die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske. Innerhalb geschlossener Räume sollen Personen ab Vollendung des 18. Lebensjahres eine Atemschutzmaske (FFP2 oder vergleichbar) tragen; in begründeten Fällen kann hiervon abgewichen werden.

Wir stehen Ihnen weiterhin gerne für sämtliche Angelegenheiten zur Verfügung und bitten Sie hierfür im Voraus einen Termin zu vereinbaren.
 
Sie können sich gerne auch telefonisch bzw. per E-Mail an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wenden.
 
Sie erreichen unsere Zentrale unter Telefonnummer: 07721/2909-0.