Gemeindeentwicklung

Das Gemeindeentwicklungskonzept ist der Regieplan zur Entwicklung der Gemeinde mit allen Teilorten und zu allen wichtigen Gemeindethemen: Von Gewerbe über Wohnen bis zu Kinderbetreuung, Schulen, Senioren, Vereine, Verkehr, Soziales und vieles mehr. Der Schwerpunkt der künftigen baulichen Entwicklung soll im Osten von Kirchdorf und Klengen liegen. Die Gemeinde strebt dort nördlich des Steinbruchs die Ausweisung einer größeren, in Abschnitten entwicklungsfähigen Gewerbefläche „Kreuzäcker“ an.

Die Entwicklung dieses Gewerbegebietes ist mit der Schaffung einer Verkehrsanbindung nach Nordosten verknüpft, über die das neue Gewerbegebiet, der Steinbruchverkehr sowie auch potenzielle weitere Wohnbauflächen abgeführt werden könnten. Nach einem Bürgerinfoabend im Oktober 2017 hat der Gemeinderat im Juni 2018 die Entwicklung des Gewerbegebietes „Kreuzäcker“ in Verbindung mit einer Verkehrsanbindung über die östliche Hilbengasse Richtung Nordosten nochmals bekräftigt. Die konkrete Trassenführung dieser Verkehrsanbindung, insbesondere die Variante der Anbindung an die K 3734/B33 bei Bad Dürrheim ist noch offen.
Auch die planungsrechtlichen Grundlagen wie z.B. die Klassifizierung der geplanten Straße und die Verfahrensträgerschaft sind in Abstimmung mit den beteiligten Partnern noch abschließend zu klären. Erste Gespräche mit der Stadt Villingen-Schwenningen, dem Landkreis und dem Regierungspräsidium haben stattgefunden. Zudem wurde 2019 nochmals eine ergänzende Verkehrsuntersuchung durchgeführt.

Die Planungen zur gewerblichen und verkehrlichen Entwicklung der Gemeinde Brigachtal haben einen langen Vorlauf und sind über Jahrzehnte hinweg fortlaufend erfolgt.

Stellungnahme zur openPetition:
Zur über die Plattform openPetition laufenden Petition „Stopp Gewerbegebiet Kreuzäcker sowie Verkehrsanbindung Ost“ hat Bürgermeister Michael Schmitt im Namen der Verwaltung und eines Großteils der Mitglieder des Gemeinderates folgende Stellungnahme abgegeben:

Stellungnahme zur openPetition (111,2 KB)

Zur Hintergrundinformation und besseren Nachvollziehbarkeit sind hier umfangreiche Unterlagen chronologisch eingestellt:
 
Gewerbeentwicklung und Verkehrsplanung (Chronologie 1995 bis 2020)

Planungen aus der Vergangenheit
Präsentation Verkehrsplanung bis 1993 (2,347 MB)
Eckpunkte zur Verkehrsplanung bis 1993 (121,6 KB)


Weitere Beratungen geplant
Das weitere Verfahren in Sachen „Gewerbegebiet Kreuzäcker“ mit „Verkehrsanbindung Ost“ wird demnächst wieder auf der Tagesordnung des Gemeinderates stehen.

Eine avisierte Einwohnerversammlung zu diesem Thema in vollbesetzter Halle ist infolge der Corona-Pandemie derzeit unter Einhaltung der gültigen Hygienevorschriften kaum möglich. Die Entwicklung hierzu bleibt abzuwarten. Über die weitere Information und Beteiligung der Bürgerschaft ist noch zu entscheiden.