Eigenbetrieb Glasfasernetz Brigachtal

Auf einen Blick

Stiegeler IT zündet den Turbo

In großen Teilen der Versorgungsgebiete surfen Privatkunden ab sofort mit deutlich schnellerer Geschwindigkeit

In Zeiten, in denen sich der Bedarf an Bandbreite ca. alle 18 Monate verdoppelt, ist die Nachfrage nach schnelleren Internetleitungen groß. Stiegeler IT erfüllt seinen Privatkunden diesen Wunsch seit dem 1. Mai 2017. Im Schwarzwald-Baar-Kreis bis in den Landkreis Lörrach und Großraum Bad Krozingen bei Freiburg surfen Kunden seitdem mit bis zu 100 bzw. 200 MBit/s. Das Beste daran? Ganz im Gegensatz zu den Geschwindigkeiten werden die Preise nicht erhöht. Und: Die Erhöhung zieht keine Vertragsverlängerung nach sich.

Über das gesamte Versorgungsgebiet von Stiegeler IT hinweg kommen der Großteil aller DSL- und FTTH-Kunden in den Genuss dieses in der Firmengeschichte einzigartigen Upgrades. FTTH-Kunden im Schwarzwald-Baar-Kreis, also Haushalte, die einen direkten Anschluss ans Glasfasernetz haben, erfahren im kleinen Tarif eine Erhöhung von 50 auf 100 MBit/s im Download und von 10 auf 40 MBit/s im Upload. Und wer bisher im großen Tarif mit 150 MBit/s (Download) bzw. 10 MBit/s (Upload) surfte, dem steht nun eine Leitung mit 200 MBit/s bzw. 40 MBit/s zur Verfügung.

Im Schwarzwald-Baar-Kreis bekommen demnach alle Kunden von Stiegeler IT, die in einem ausgebauten Gebiet wohnen und über einen Glasfaser-Hausanschluss versorgt werden, ab sofort deutlich mehr Leistung ins Haus. Die moderne und zukunftsweisende Glasfaser-Technologie macht diese enormen Geschwindigkeiten sogar für den Privathaushalt möglich. Und Glasfaser hält, was es verspricht: Denn die Geschwindigkeit, die durch einen Tarif definiert ist, kommt exakt so auch beim Kunden an.

Weitere Information finden Sie unter www.stiegeler.com/heimatverbunden


Im nachfolgenden Kurzfilm sehen Sie die Vorteile eines FTTH-Anschlusses gegenüber anderen Technologien:


Glasfasernetz Brigachtal

Brigachtal verfügt über eine ausgezeichnete Anbindung an die weltweite Datenautobahn. Während die eine Hälfte der Gemeinde durch das Netz eines Privatanbieters versorgt wird, ist die andere Hälfte an das kommunale Glasfasernetz angebunden. Hier wird superschnelles Internet, brillantes Fernsehen und zuverlässige Telefonie aus einer Hand angeboten.

Der Ausbau der Breitbandinfrastruktur in Brigachtal wird seit dem 17. Mai 2012 unter der Bezeichnung "Glasfasernetz Brigachtal" als Eigenbetrieb geführt. Der Eigenbetrieb hat den Zweck im Gemeindegebiet eine Netzinfrastruktur für die Breitbandversorgung (TV, Internet und Telefonie) aufzubauen und zu unterhalten. Außerdem erbringt er Nebenleistungen im Zusammenhang mit dem Betrieb des Netzes. Der Netzbetrieb und die Bereitstellung der aktiven Technik erfolgt durch einen Telekommunikationsanbieter, die Firma "Stiegeler IT" aus Schönau. 

Verwaltungsorgane des Eigenbetriebs sind der Gemeinderat und der Bürgermeister. Eine besondere Betriebsleitung ist nicht bestellt. Die Aufgaben der Betriebsleitung werden vom Bürgermeister wahrgenommen. Ihm obliegen daher insbesondere Aufgaben der laufenden Betriebsführung und die Entscheidung in allen Angelegenheiten des Betriebs, soweit nicht der Gemeinderat zuständig ist. Die anfallenden Verwaltungsarbeiten werden vom Personal der Gemeinde erledigt.

European Broadband Awards 2015

Als eine der ersten Gemeinden hat Brigachtal die Breitbandversorgung seiner Bürger selbst in die Hand genommen. Einen Rückblick zur komplexen Umsetzung des Projekts finden Sie hier.

Im Rahmen des Wettbewerbs "2015 Broadband Awards" der "European Commission" in Brüssel erhielt die Gemeinde Brigachtal eine Medaille für das erfolgreiche Projekt zum Bau des Glasfasernetzes und damit zum Anschluss an das Breitband.


Ausbaugebiet

Glasfasernetz Brigachtal - Wir gestalten Zukunft!

Downloads

Hausanschlussvertrag (178,6 KB)

Merkblatt Eigenleistungen (302,1 KB)

FAQs - Häufig gestellte Fragen (181,3 KB)